An der Grenze des Unmöglichen: ein Traum wird Wirklichkeit

Fátima Gil gehört zur spanischen Alpinismus-Nationalmannschaft und steht nun im Mittelpunkt der neuen Episode der auf Tv2 laufenden Sendung “Al filo de lo imposible”.

Sie hat die Gletscher von Ardonès bestiegen, Dry-Tooling am Mount Quarry gemacht und ist auf Skiern auf den Aneto Peak (3.404m) gestiegen und hinunter gefahren.  Außerdem hat sie den Turbòn Rock erklommen, eine intensive Route, die "Combinado 3", 180m, 7a+.

Für die Bekletterung der Wand hat Fàtima die Bergschuhe Vertigo K low GTX verwendet. Dank ihrer Vibram-Laufsohle gewährleisten sie nämlich eine ausgezeichnete Griffigkeit in den Bergen. Die Vertigo sind ideal, um steiles und felsiges Gelände zu bewältigen.

"Von hier oben - sagt Fàtima - möchte ich mich beim ganzen Team von "Al filo de lo imposible” für die wunderbare, mit viel Zuneigung erbrachte Arbeit bedanken. Für mich ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Danke!"

Kommentar eingeben












Captcha
( * )

Die Kommentare sind angemessen. Einige Daten werden unter Berücksichtigung des Datenschutzgesetzes registriert. Durch das Absenden eines Kommentars, verstehen sich die Bedingungen als angenommen.